Trennungscoaching, Coaching, Trennung, Scheidung, Vorteile

CoachingCoaching-Arten – Trennungscoaching, Coaching Trennung, Scheidung, Vorteile, Vorgehensweise und Nutzen

Trennungscoaching

Trennungscoaching, Coaching, Trennung, Scheidung, Vorteile
Trennungscoaching, Coaching, Trennung, Scheidung, Vorteile

Das Trennungscoaching ist ein Unterstützungsprogramm. Es wird jenen Personen angeboten, die sich in einer Trennung oder Scheidung befinden. In dieser Lebenssituation kommen auf die Betroffenen Veränderungen zu. Veränderungen wirken sich bei einer Trennung nicht nur auf die Partner selbst aus, Kinder sind davon betroffen, beruflich ist mit Konsequenzen zu rechnen und gemeinsam aufgebautes Vermögen wird zerteilt. Hier lernen Sie mehr zur Vorgehensweise beim Coaching, was Ihnen ein Trennungscoaching an Nutzen bringen kann sowie dessen Vorteile bei Trennung oder Scheidung.

Dieses Coaching bietet den Paaren, die einer Trennung entgegensehen, Trost und Halt, in den Personen werden Emotionen wie Eifersucht, Wut und Hilflosigkeit geweckt. Beiden Seiten verhilft das Coaching sich wieder mit gegenseitiger Achtung und Fairness zu behandeln.

Coaching Vorteile

Fehlverhalten ist einer der vielen Faktoren, die das Coaching korrigiert. Trennungen fallen schwer, weil zu viele Einengungspunkte ein Paar verbinden.

  • Zu diesen Einengungspunkten zählt das gemeinsame Vermögen. Nun bricht alles zusammen, was in der Zweisamkeit angespart wurde. Ersparnisse aber auch gemeinsame Schulden, wie zum Beispiel auf eine Immobilie müssen aufgeteilt werden.
  • Das Coaching bietet eine große Stütze, wenn Kinder die Trennung miterleben. Das Sorgerecht der Kinder erfolgt nach gesetzlichen Kriterien und nimmt kaum Rücksicht auf die Wünsche der Familien. Oft kommunizieren Eltern in dieser Situation nur über ihre Rechtsanwälte miteinander. Gerade dann ist ein Trennungscoaching wichtig, denn das soziale Umfeld zweier Personen leidet unter der Trennung mit.

Bevor sich die Situation überschlägt und die Betroffenen nicht mehr weiterwissen, ist ein Coaching vorteilhaft, denn eine beendete Beziehung wirkt sich auch auf andere Randpersonen aus.

Trennung Nachteile

Familienmitglieder, Freunde und Nachbarn bekommen häufig die Gereiztheit zu spüren, die Konzentration während der beruflichen Tätigkeit lässt nach. Der Ärger am Arbeitsplatz zieht Folgen nach sich. Das Zuhause ist nach Feierabend kein Ort mehr, um Kraft zu sammeln. Der Kreis der Stressfaktoren zieht sich im privaten wie im beruflichen Feld immer enger zusammen.

Vorgehensweise, Ablauf

In den Sitzungen, welche die Coachings anbieten, werden die Paare aufgeklärt, wie sie besser miteinander umgehen und wie sie sich in ihrem gesamten Wirkungskreis verhalten sollen. Während des Coachings werden den Teilnehmern in nachgespielten Szenen ihre jeweiligen Verhaltensweisen reflektiert. Die Szenen verdeutlichen, womit jeder Einzelne sein Gegenüber verletzt. Damit wird sich jede Seite ihrer Fehler bewusst und das soll verhindern, dass sie die gleichen Fehler noch einmal begehen.

Lösungsmöglichkeiten

Die Lösungsmöglichkeiten, die das Coaching anbietet, sind zum einen:

  • das Aufrechterhalten der Partnerschaft oder Ehe. In solch einem Fall müssen beide gewillt sein wieder aufeinander zuzugehen. Sie möchten lieber mit der einen oder anderen Diskrepanz leben als sich zu trennen. Dafür können verschiedene Gründe die Ursache sein. Es muss keine konservative Erziehung sein, die beide auf diese Weise handeln lässt. Es können sehr reife Menschen sein, die sich bewusst sind, warum sie sich für den jeweils anderen entschieden haben und aus welchem Grund sie zusammenbleiben möchten. Paare, die sich lieber verändern wollen, damit ihre Partnerschaft noch eine Chance hat, für die gibt es alternative Lösungsmöglichkeiten. Das Coaching lehrt diese Paare, wie sie sich verändern müssen, damit sie besser auf den Partner eingehen können. In Beratungen und beim Training erfahren sie, wo die Verletzbarkeit des anderen liegt.
  • Intensive Beratung brauchen Paare, die sich nicht einig sind, wofür sie sich entscheiden sollen. Ein Partner möchte die Beziehung aufrechterhalten, der andere hat sich für die Trennung entschieden. Eine Trennung auf Zeit wäre hier eine Möglichkeit der Konfliktlösung. In diesem Zeitrahmen lebt jeder sein Leben nach seinen Vorstellungen. Danach ist zu klären, ob sich der Trennungswunsch in die eine oder andere Richtung verändert hat oder wie gehabt bestehen blieb.

Gesellschaftliche Probleme

Paare haben es in einer Trennung so schwer, weil die Gesellschaft auf Partnerschaft, Ehe, Liebe und Harmonie ausgerichtet ist. Solch eine Gesellschaft ist liebenswert. Was dieser Gesellschaft fehlt, ist eine Kulturkomponente, die sich mit Trennungen befasst. Bereits Kindern werden die Werte von dauerhafter Bindung anerzogen. Den Kindern wird jedoch selten anerzogen, wie sie sich im Falle einer Trennung verhalten sollen.

Trennungsrituale entwickeln

Wie sich Paare bei einer Trennung verhalten sollen, das lehrt sie das Trennungscoaching. Sie werden dabei unterstützt Trennungsrituale zu entwickeln. Diese Rituale geben beiden Kraft. Oft stehen hinter Streitigkeiten tief verborgene Ängste. Romantische Träume einer dauerhaften Beziehung gingen nicht in Erfüllung, stattdessen treten Ängste vor Verlust und Einsamkeit auf. Rituale, Beratungen und durchgespielte Szenerien zeigen, wie der Partner behandelt werden möchte, damit er unter der Trennung möglichst wenig leidet.

Rituale verhindern Streit, was dazu führt, dass beide ihr Fehlverhalten erkennen. Das Erkennen von falschen Handlungsweisen deckt auf, was einen Streit ausgelöst hat. Es ist leichter zu erkennen, was den anderen tief in seinem Inneren bewegt. Statt gegenseitiger Vorhaltungen wird auf die Beweggründe des anderen eingegangen.

Trennungsrituale müssen nicht zwangsläufig eine Beziehung beenden. Ein Vorteil dieser Rituale ist, dass Paare während einer Trennung ihr Leben leichter in geregelten Bahnen führen können.

Die Coachinglehrgänge halten den Paaren vor Augen, welche Lösungsmöglichkeiten sie mit ihren Streitigkeiten übersehen hatten. Ihre Uneinigkeiten hatten bei ihnen eine Blindheit für Lösungen erzeugt.

In einer Trennungsphase ist es für beide Seiten wichtig neutrale Punkte zu erkennen. Unter professioneller Anleitung wird der Blick der Paare dahin geführt, dass sie diese Kriterien erkennen. Die neutralen Punkte sind Faktoren, die auf beiden Seiten Streitigkeiten vermeiden. Über diese Neutralität, die Aggressionen und Verletzungen verhindert, können die Paare in den Coachings Lösungswege finden. Die fachliche Anleitung hilft ihnen diese streitfreien Zonen zu erkennen.

Fazit

Mit der professionellen Stütze im Hintergrund entscheiden die Paare:

  • wie solch ein Lösungsweg aussieht.
  • Erlernte Trennungsrituale und das Erkennen von streitfreien Zonen helfen den Paaren nachhaltig. Bei der nächsten drohenden Trennung sollten die Paare ihr erworbenes Wissen achtsam umsetzen.
  • Ob ihnen in derselben oder in einer neuen Bindung eine Trennung bevorsteht, ist zweitrangig, denn jeder Streit ist anders.
  • Trennungscoachings gehen auf jedes Paar und auf jede Lebenssituation individuell ein.
  • Paare können daher beliebig oft ein Trennungscoaching nutzen, auch dann, wenn sie eine Trennung nicht in Betracht ziehen.
  • Eine der vielen Vorteile eines Trennungscoaching ist, dass sich die Paare in den Lehrgängen intensiv kennenlernen und eventuell zusammenbleiben.

Weiterführende Informationen