Systemisches Coaching Ausbildung, Weiterbildung zum System Coach

Erfahren Sie mehr zum Thema Systemisches Coaching Ausbildung bzw. zur Weiterbildung zum System Coach. Beim systemischen Coaching werden die Erkenntnisse aus der Familienaufstellung und der Organisationsaufstellung sowie andere Formen in einer Ausbildung bzw. Weiterbildung vermittelt. Diese finden Sie weiter unten im Beitrag detailliert dargestellt. Der System Coach erhält somit für seine berufliche Praxis eine fundamentale Basis, die ihn befähigt mit systemischen Ansätzen zu coachen.

Systemisches Coaching Ausbildung oder die Weiterbildung zum System Coach mit Familienaufstellung und Organisationsaufstellung, Info zu Inhalt und Anforderung sowie zum Verband.

Systemisches Coaching Ausbildung Inhalte und Anforderung

Zu den systemischen Coaching Inhalten einer Ausbildung sowie den Anforderungen an einen System Coach zählen unter anderem folgende Aspekte:

Systemische Probleme erkennen, planen und lösen

Die eigene Rolle, als Coach definieren sowie wahrnehmen. Weiterhin systemische Probleme erkennen, Lösungen planen sowie eigenständig durchführen.

Der systemische Coaching-Prozess

Die Phasen eines systemischen Coaching-Prozesses kennen sowie anwenden können. Die Moderation und die Veränderungsarbeit gekonnt einsetzen sowie Teams und Gruppen führen lernen.

Die Familienaufstellung durchführen

Die Familienaufstellung sowie sonstige Formen der Aufstellung kennen lernen. Diese Form der Aufstellung gehört zu der Klasse der systemischen Aufstellungen. Weiterhin steht bei der Familienaufstellung die Familie, wie es der Ausdruck schon sagt, im Vordergrund. Eine Ausbildung im Bereich der Familientherapie ist vor allem dann interessant, wenn Sie lieber mit privaten Personen arbeiten wollen.

Die Organisationsaufstellung für das Business

Ebenfalls müssen Sie systemisches Wissen zu Organisationen erlernen. Die Aufstellung von Organisationen oder einer Unternehmung gehört genau so, wie die Aufstellung von Familien zu den systemischen Ausbildungen. Weiter unten im Beitrag erhalten Sie weitere Infos zur Organisationsaufstellung, der Ausbildung zum Aufsteller sowie zum Inhalt.

Gruppendynamik und Präsentationen

Die Dynamik einer Gruppe sollen Sie kennen lernen. Das Präsentieren und die verschiedenen Methoden sollen Sie anwenden können. Ebenfalls die Arten der systemtheoretischen Ansätze kennen lernen.

Systemisches Coaching Ausbildung und der Bestandteil der Mediation

Die Mediation zur Konfliktlösung lernen einzusetzen sowie geeignete Konzepte für die Beratung und Profile entwickeln als auch umsetzen können. Hier kann auch die Mediator Ausbildung von besonderem Interesse sein.

Systemisches Coaching Ausbildung Verbände

Weitere Infos erhalten Sie auch bei den Verbänden für systemische Ansätze:

Europa und International – Systemisches Coaching Ausbildung

  • European Coaching Association (ECA)
  • International Coaching Association (ICA)

Systemisches Coaching Ausbildung Deutschland

Österreich

Weitere Infos

Diese Infos könnten Sie ebenfalls interessieren:

Die Familienaufstellung als systemisches Coaching in der Familientherapie Ausbildung

Die Familienaufstellung als systemisches Coaching, Familientherapie Ausbildung

Die Familienaufstellung gehört zu der Klasse der systemischen Aufstellungen. Bei der Familienaufstellung steht die Familie, wie es der Ausdruck schon sagt, im Vordergrund. Eine Ausbildung im Bereich der Familientherapie ist vor allem dann interessant, wenn Sie lieber mit privaten Personen zusammenarbeiten wollen. Hier lernen sie mehr zur Aufstellung, den Besonderheiten und welche Lösungen es geben kann.

Die Besonderheiten der Familienaufstellung

Durch die Familienaufstellung lösen sich oftmals Probleme von Personen, welche Sie lange Jahre belastet haben. Dies geschieht dadurch, dass das innere Erleben nach außen verlagert wird. Somit kann das innere Erleben auf so genannte Stellvertreter übertragen werden.

Die Filter der Wahrnehmung werden durch die Familienaufstellung aufgelöst

Die Familienaufstellung löst die Filter der Wahrnehmung bei der aufgestellten Person. Durch das Auflösen der Filter bekommt die aufzustellende Person mehr Klarheit über ihr eigenes Familiensystem und zu den unbewussten Regeln der Familie.

Woher kommt die Familienaufstellung?

Die Familienaufstellung wurde zum großen Teil von Bert Hellinger und Virgina Satir geprägt. Beide Systeme oder deren Ausbildungen sind hervorragende Möglichkeiten der Konfliktlösung für Familien. Durch eine systemische Aufstellung wird das innere Bild einer Person ins außen verlagert, so dass der Aufsteller die Möglichkeit hat das Bild wieder in Einklang zum Familiensystem zu bringen. Durch sogenannte Stellvertreter, können die Systemenergien wirken und Problematiken und Konflikte identifiziert werden. Stellvertreter sind vom Auftraggeber, also die Person welche die Veränderung wünscht, aufgestellt. Somit entsteht das erste Bild, welches meist klar aufweist wo die Probleme in der Familie liegen.

Wann ist ein Familiensystem in der Balance?

Die Familiensysteme sind grundsätzlich in Balance, wenn alle Mitglieder der Familie angehören dürfen. Weiterhin keiner ausgrenzt oder verschwiegen wird. Ebenfalls, wenn die Ordnung in der Familie und damit verbunden deren Aufgaben, eine klare Ordnung aufweisen, dies ist meist die zeitliche Ordnung. Zuletzt, wenn Geben und Nehmen in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.

Welche Probleme können durch eine Familienaufstellung gelöst werden?

Hier erfahren Sie mehr darüber, für was eine Aufstellung der Familie genutzt werden kann. Insbesondere welche Probleme Sie lösen können, finden Sie hier:

  • So findet die Familienaufstellung übernommene Gefühle anderer Mitglieder der Familie.
  • Ebenfalls ist sie gut einsetzbar bei körperlicher und psychischer Misshandlung oder bei Missbrauch in der Familie.
  • Weiterhin bei Identifizierungen mit anderen oder bereits toten Mitglieder der Familie.
  • Auch bei der Übernahme von Verantwortung vom Kind für seine Eltern sowie bei unerklärlicher Traurigkeit und Selbstsabotage kann die Aufstellung eingesetzt werden.
  • Die Familienaufstellung ist auch wirksam bei der Wiederherstellung der Ordnung in der Familie sowie durch Scheidung oder Trennung entstandene Probleme der Kinder.

Weitere Infos

Diese Beiträge könnten ebenfalls für Sie interessant sein:

Ein systemisches Coaching mit der Organisationsaufstellung, Ausbildung und Inhalte

Organisationsaufstellung Ausbildung, Inhalte, Aufstellung Unternehmen und Organisationen

Die Ausbildung für die Organisationsaufstellung von Unternehmungen gehört genau so, wie die Familienaufstellung zu den systemischen Ausbildungen. Sie erhalten hier mehr Infos zu der Aufstellung von Organisationen, der Ausbildung zum Aufsteller sowie zum Inhalt.

Die Unternehmen stehen im Mittelpunkt

Während bei der Aufstellung von Familien die Familie als System im Mittelpunkt steht, so stehen bei der Organisationsaufstellung die Unternehmen, ob große oder kleine Unternehmen, im Mittelpunkt. Des Weiteren ergeben sich aus der Struktur der Beziehung einer Organisation und der Zusammensetzung von Elementen in Form von Personen andere Konflikte, als bei Familien. Die Prozesse für die Findung der Lösung sind sehr viel schnelllebiger als bei Familien.

Die Inhalte bei der Ausbildung für die Organisationsaufstellung

Sie interessieren sich für eine Ausbildung als Organisationsaufsteller? Dann werden Sie also hauptsächlich Unternehmen und Personen im beruflichen Umfeld systemisch beraten. Folgende Aufgaben sollten Sie nach einer Ausbildung bewältigen können:

Die Anforderungsanalyse

Die Anliegen der Unternehmen bzw. Personen aufnehmen und einen Ansatz finden. Die Konflikte lösen zwischen Vorgesetzten und Untergebenen. Es muss also eine Analyse der Anforderungen erstellt werden.

Nach systemischen Fehlern suchen

Die Organigramme von bereits bestehenden Organisationen auf systemische Fehler untersuchen und Vorschläge zur Lösung unterbreiten können. Die optimalen Bedingungen für geschäftliche Partnerschaften kennen und anwenden.

Der Aufsteller muss Doppelbelichtungen erkennen

Ein systemischer Aufsteller für Unternehmen muss Doppelbelichtungen erkennen und beheben können. Die betriebliche Rangfolge der Mitarbeiter muss richtigstellt werden. Weiterhin soll gelernt werden, wie Überforderungen und Unterforderungen erkannt und korrigiert werden.

Die Symbolaufstellung

Die Ziele der Unternehmung sollen auf die systemische Umgebung eingestellt und verändert werden. Weiterhin soll ein zukünftiger Aufsteller mit Symbolaufstellungen umgehen können. Auch ist es wichtig die Abgrenzung von Zuständigkeiten richtigzustellen.

Die Würdigung von Mitarbeitern

Insbesondere sollte die Aufgabe unter Beachtung und Würdigung von besonderen Leistungen für ehemalige Mitarbeiter oder Teilen der Unternehmung erfolgen.

Die Notation lernen

Die Notation der Organisationsaufstellung kennen und deuten lernen. Damit ist die Zeichensprache oder Symbolsprache gemeint, welche ein Aufsteller für Organisationen lernen muss. So kann er schnell und sicher die vorliegenden Gegebenheiten kennzeichnen.

Weitere Infos

Diese Infos könnten Sie ebenfalls interessieren:

  • Infos zu Aufstellungen in Organisationen sowie Arbeitskontexten lernen Sie bei www.infosyon.com.