Wertecoaching, sokratischer Dialog, Werte, Ziele im Leben coachen

CoachingArten – Hier lernen Sie mehr zum Thema Wertecoaching und dem sokratischen Dialog. Ebenfalls erfahren Sie welche Bedeutung Werte und Ziele für Menschen haben und welche Vorteile das Coaching im beruflichen Bereich spielt.

Das Wertecoaching und der sokratische Dialog, Vorteile, Werte sowie Ziele coachen

Das Wertecoaching und der sokratische Dialog, Vorteile, Werte sowie Ziele coachen
Wertecoaching und der sokratische Dialog, Vorteile, Werte sowie Ziele coachen

Was ist das Wertecoaching?

Das Wertecoaching beruht auf den Theorien der Logotherapie, die Victor E. Frankl in den 1930er Jahren entwickelte. Der Begriff Logotherapie stammt aus dem griechischen und steht für „logos“, was wiederum „der Sinn“ bedeutet. Das beschreibt auch den Inhalt von Wertecoaching ganz gut: die Erforschung des Sinnes, den jeder Mensch im Leben haben sollte.

Die Analyse und der sokratische Dialog

In der Logotherapie selbst geht man davon aus, dass ein Mensch weit mehr benötigt als nur Nahrung, Kleidung sowie ein sicheres Heim. Nämlich ebenso, wenn nicht sogar dringender, einen Sinn im eigenen Leben. Genau das ist auch wesentlicher Bestandteil vom Wertecoaching.

Sinnentleerte Leben führen oft zu persönlichen Krisen. Weiterhin zu psychischen Krankheiten und einer generellen Unzufriedenheit, die sich in allen Bereichen des Lebens niederschlägt. Die Wertecoachings sollen den Betroffenen Personen nicht nur dabei helfen, die Probleme des Alltags zu überwinden. Sondern diese auch langfristig zu vermeiden.

Das geschieht mit einer genauen Analyse aller Bedürfnisse des Teilnehmers, sowie seiner Wünsche und Erwartungen, die er an das Leben stellt. Der Leiter des Coachings wendet dabei meist den sogenannten „Sokratischen Dialog“ an.

Dabei geht es darum, den Gesprächsteilnehmern keine Einsichten aufzudrängen, sondern diese durch die Bedeutung der eigenen Werte und die Richtung dieser selbst zu entlocken. Nur so kann man sicher sein, die korrekten Antworten und nicht jene, die der Teilnehmer gerne hätte, zu erhalten.

Der Sinn des Lebens im Wertecoaching

Wertecoachings sollen den Teilnehmer auf zurückhaltende Art darauf hinweisen, was seine eigenen Werte im Leben sind. Anhand der eigenen Werte kann man wiederum Rückschlüsse darauf ziehen, welche Ziele der Mensch im Leben hat. Nachdem der Teilnehmer also den Sinn seines eigenen Lebens kennt, ist es ihm möglich, sowohl beruflich als auch privat darauf hinzuarbeiten. Ebenfalls seine persönliche Erfüllung zu finden.

Die Werte und Ziele

Wertecoachings sind zudem besonders für berufliche Zwecke geeignet. Gerade bei Geschäftsmännern und -frauen, die in ihrem Beruf oft in Konflikt mit allgemeinen Werten und der Entscheidung zwischen sozialem Umgang mit Mensch und Natur, sowie der Mehrung des Gewinnes liegen, können die Wertecoachings eine große Hilfe sein. Somit die eigene Mitte zu finden und künftig ausschließlich zufriedenstellende Entscheidungen, zumindest für den Entscheider selbst, zu treffen.

Wer in beruflich brisanten Situationen arbeitet, kann nach einem erfolgreichen Wertecoaching besser damit umgehen und diese bewältigen. Gleichzeitig hilft das Coaching, die eigenen Entscheidungen und das eigene Wesen zu reflektieren. Somit ermöglichen einen unabhängigen Blick auf die eigene Persönlichkeit zu erlangen.

Wertecoachings für den Beruf werden nicht nur im Einzelcoaching, sondern auch Teams und ganze Unternehmen angeboten. Dabei legt der Trainer Wert darauf, dass sowohl die tatsächlichen Werte, als auch die intrinsischen Motive für alle Teilnehmer bekannt werden.

Die Vorgehensweise beim Wertecoaching

Meist sind diese Coachings in mehrere Termine unterteilt, um alle Inhalte hochwertig vermitteln zu können.

Das gemeinsame Kennenlernen

Im ersten Termin geht es meist um das gemeinsame Kennenlernen. Weiterhin darum, ein allgemeines Verständnis für Werte und die Systeme dahinter zu schaffen.

Ein Plan für die Werte wird erstellt

Im zweiten Termin dagegen werden die persönlichen Werte herausgefiltert und ein Plan zur Optimierung dieser erstellt. Das passiert anhand einer genauen Analyse der persönlichen Ziele, der Motive sowie der Herausforderungen.

Integration der Ziele in das Leben

Beim dritten Termin werden den Teilnehmern dann alle notwendigen Informationen mitgeteilt, die nötig sind, definierte Zielstellung auch in das eigene Leben zu integrieren.

Auch eine individuelle Abstimmung auf die Bedürfnisse der Gruppen und Teams ist möglich. So lassen sich neben Führungskräften auch die Mitarbeiter selbst schulen.

Außerdem hilft das Wertecoaching jedem Unternehmen dabei, selbst komplexe Wertesysteme aufzustellen. So für ein Leitbild zu sorgen, das die Unternehmenskultur wiederspiegelt und nach außen getragen werden kann.

Es empfiehlt sich also für jeden Betrieb im Rahmen eines Change-Management-Prozesses, ein Wertecoaching zu organisieren. Dabei sollten alle leitenden Führungskräfte und am besten auch alle Angestellten mit machen.

Weiterführende Informationen

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: