Gestalttherapie Ausbildung, Wirkung, Ziele, Therapie, Coaching

Sie lernen und erhalten hier mehr Infos zur Gestalttherapie Ausbildung, der Wirkung und den Zielen der Therapie bzw. von einem Coaching. Weiterhin finden Sie Infos wo und wie Sie die Ausbildung absolvieren können.

Gestalttherapie Ausbildung, Wirkung, Ziele der Therapie oder Coaching, Infos zu Kosten, Dauer und Voraussetzung der Ausbildung, Institute.

Was ist die Gestalttherapie?

Die Gestalttherapie ist ein ganzheitlicher Ansatz, hauptsächlich entwickelt von Fritz Perls und Paul Goodmann, aus der humanistischen Psychotherapie. Die Fähigkeiten der Wahrnehmung in Bezug auf das Umfeld vom Klienten sind hierbei zu trainieren und zu erweitern. Dies führt somit zur Heilung von Körper, Geist und Seele. Sie stellt eine alternative Form der Behandlung der humanistischen Psychologie dar.

Die Gestalttherapie Ausbildung in Deutschland

Die Ausbildung in der Gestalttherapie dauert ca. 4 Jahre und kostet bis ca. 7000 Euro, je nach Level der absolviert wird. Die Interessenten müssen, je nach Institut ein human- oder sozialwissenschaftliches Studium mit den Fachrichtungen Psychologie, Medizin, Pädagogik oder Heilpädagogik besitzen. Manchmal sind auch Ausnahmen möglich, welche aber klar zu begründen sind. Wenn Sie als Therapeut arbeiten wollen sollten Sie Psychologie studiert haben. Mehr über die Möglichkeit Psychologie per Fernstudium zu studieren erfahren Sie in diesem Beitrag. Eine weitere Möglichkeit bietet die Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie. Weitere Infos zur Ausbildung für die Gestalttherapie erhalten Sie im Beitrag: Ausbildungsinstitute.

Die Wirkung und Arten der Gestalttherapie

Der Fokus der Gestalttherapie ist das Hier und Jetzt und wird in unterschiedlichen Therapieformen dargeboten. Dazu zählen die Gruppentherapie, Therapien für Paare und die Familie oder die Einzeltherapie. Grundlegend steht auch die eigene Wahrnehmung vom Körper im Vordergrund. Festgestellt werden die Inkongruenzen zwischen Körper- und Sprachverhalten. Die konkreten Methodiken von diesem Verfahren beruhen auf Spiel, Dialog sowie Kreativität und vermischen sich mit anderen Formen der Therapie.

Wichtig dabei ist, das Emotionen, also Gefühle, Erlebnisse und Konfliktsituation vom Klienten mit in die Therapie einbezogen und verarbeitet werden. Die Techniken die häufig angewendet werden sind der leere Stuhl, arbeiten mit Teilpersönlichkeiten, Rollenspiele mit Rollenwechsel und das Erleben vom Zielzustand oder der Teilpersönlichkeit. Weiterhin wird der Klient angewiesen in seinem persönlichen Umfeld weiter zu lernen bzw. neu erlernte Verhaltensweisen auszuprobieren.

Die Möglichkeiten und Ziele der Therapie

Das Ziel dieser Therapie ist abhängig vom Klienten und dessen Störung der Wahrnehmung. Aber generell ist das Ziel gerichtet auf die Persönlichkeitsentwicklung, das Wachstum und die Selbstverwirklichung der Persönlichkeit. Weiterhin gehört der Ausbau von Ressourcen oder die Wiederbelebung und Weiterentwicklung von Teilpersönlichkeiten dazu. Ebenfalls kommt eine Verbesserung bzw. Steigerung der Kreativität sowie die Verbesserung vom Kontakt mit der Umwelt hinzu.

Weitere Info zur Gestalttherapie Ausbildung, Übungen und Therapeuten

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

  • Sie suchen eine Therapie oder ein Coaching für die Gestalttherapie, dann finden Sie in dieser Therapeuten Liste für Deutschland vom DVG sicherlich einen Möglichkeit.
  • Die Infos bezgl. der Ausbildung in der Gestalttherapie finden Sie hier.
  • Hier finden Sie einige Übungen für die Gestalttherapie in Form einer PDF Datei.