Teamcoaching Vorteile, Aufgaben, Ziele, Anlass Team coachen

Sie lernen hier mehr über das Teamcoaching und wie Sie Teams coachen lassen können, auch welche Vorteile dies für Ihr Unternehmen hat. Weiterhin erfahren Sie mehr über die Aufgaben, die Ziele und zum Anlass ein Team zu coachen. Ebenfalls zu den möglichen Gefahren, welche Effekte dies bei den Kosten hat und was ein Coach für Teams bringt in Bezug zur Kommunikation.

Teamcoaching, Teams coachen, Vorteile, Aufgaben, Ziele und Anlass, Gefahren, Kosten, Coach für Teams, Kommunikation, Was ist Teamcoaching?

Was ist Teamcoaching?

Das Teamcoaching ist eine Form von Gruppencoaching. Ein Coach berät in diesem Setting mehrere Personen gleichzeitig. Charakteristisch für ein Team ist, dass es ein gemeinsames Ziel hat. Weiterhin dieses Ziel im Kollektiv erreichen will, weil sich konkrete Arbeitsschritte als Gruppe effektiver bewältigen lassen.

Was ist ein Team?

Ein Team ist eine Arbeitseinheit und Teilsystem einer Organisation. Bspw. eine Projektgruppe in einem Unternehmen, ein Lehrerkollegium einer Schule, eine Parlamentariergruppe oder eine Sportgruppe. Ein Team kann dauerhaft oder temporär bestehen. Sinn und Zweck ist immer das gemeinsame Wirken, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Was sind die Ziele vom Teamcoaching?

Das Teamcoaching orientiert sich am jeweiligen Ziel von einem Team. Ein Teamcoach begleitet das Team als Prozessberater auf dem Weg zur Zielerreichung. Wie bei einem Einzelcoaching hilft er dabei, Probleme selber zu erkennen und zu lösen. Er entwickelt und fördert die Selbstregulation und Selbststeuerung vom Team. Im Fokus stehen beim Teamcoaching jedoch nicht einzelne Gruppenmitglieder, sondern das Team als eine institutionalisierte Arbeitseinheit.

Welchen Anlass kann ein Coaching für Teams haben?

Der Anlass für ein Teamcoaching ist oftmals, dass Ziele noch nicht klar definiert sind. Auch möglich ist, dass die bestehenden Ziele aus den Augen verloren wurden. Ggf. hat die Zielerreichung ein Ausmaß erreicht, das unbefriedigend ist. Manchmal ist nicht deutlich, wer im Team welche Aufgaben übernimmt und wann bestimmte Aufgaben erledigt werden müssen.

Die Kommunikation im Team soll sich verbessern

Möglicherweise ist der Stil der Kommunikation unter den Gruppenmitgliedern nicht ideal oder die Zusammenarbeit mit anderen Systemen, z. B. die Kommunikation mit anderen Arbeitseinheiten in einem Unternehmen gelingt nicht befriedigend. Hier kann sich vielleicht auch ein Rhetorik Coaching anbieten.

Äußere Umstände oder Veränderungen haben sich ergeben

Vielleicht haben sich Veränderungen durch äußere Umstände ergeben, die eine Umstrukturierung vom Team und eine Anpassungsleistung der Gruppe erfordern. Teams, die gut und erfolgreich arbeiten, nutzen ein Coaching, um die Qualität ihrer Arbeit zu sichern oder um sich weiterzuentwickeln.

Was sind die Aufgaben von einem Teamcoach?

Ein Teamcoach kann in seiner Arbeit den Fokus auf die Ziele vom Team legen. Dabei ist es seine Aufgabe der Gruppe ein Ziel zu definieren und sich gemeinsam auf dieses Ziel auszurichten. Er kann die Rollenfindung und Aufgabenverteilung im Team unterstützen. Ebenfalls die Gruppe befähigen, einen ungesunden Kommunikationsstil zu entlarven und einen guten zu etablieren.

Er hilft dem Team Zeitpunkte für die Umsetzung der Ziele festzulegen. Weiterhin auch Meilensteine zu planen. Der Teamcoach versetzt die Teammitglieder in die Lage, trotz Unterschiedlichkeit, zieldienlich miteinander zu kooperieren. Allgemein hilft der Coach, zu erkennen, welche Aspekte in der Zusammenarbeit der Gruppe verbessert werden können. Ebenfalls wie ein gut arbeitendes Team sich noch weiterentwickeln kann. Insbesondere im Business Coaching bietet sich das Coaching von Teams an.

Das Teamcoaching und die Führungskraft

Der Coach kann der Führungsperson von einem Team ergänzend Gespräche anbieten, wenn dies im Sinne der Teamarbeit zweckmäßig erscheint. Somit wäre ein zeitgleiches Führungskräfte Coaching sinnvoll. Der Coach selber übernimmt jedoch nie die Rolle einer Führungsperson, sondern wirkt als begleitender und beobachtender Prozessberater.

Welche Vorteile bringt das Teamcoaching?

Das Teamcoaching hat gegenüber dem Einzelcoaching den Vorteil, dass ein Berater direkt in die Teamarbeit einwirken kann. So gibt es folgende weitere Vorteile:

  • Der Teamcoach begleitet ein Team vor Ort bei dessen Arbeit und beobachtet es dabei. Der Coach erfährt auf diese Weise gleichzeitig die Sichtweisen aller Gruppenmitglieder und reflektiert deren Verhalten in der Interaktion.
  • Der Coach bekommt im Teamcoaching gleichzeitig Feedback von mehreren Seiten. Ein Herausarbeiten von Faktoren, die beim Lösen von Problemen wichtig sein können ist so besser möglich als im Einzelcoaching.
  • Die Mitglieder der Gruppe können im Teamcoaching von den Lernerfahrungen ihrer Gruppenmitglieder profitieren. Weiterhin beobachten, wie andere sich im Prozess und komplexen Situationen verhalten.
  • Während eines Teamcoachings kann der Berater ein erweitertes Methodenrepertoire einsetzen und die Kosten des Coachings verteilen sich auf mehrere Personen.

Welche Gefahren hat das Coaching von Teams?

Das Hauptaugenmerk liegt beim Teamcoaching deutlich auf der Zusammenarbeit im Team und dessen Zusammenspiel mit anderen Organisationssystemen. Persönliche Belange einzelner Mitglieder können nur am Rande aufgegriffen werden. Die Gefahr des Gesichtsverlust bei einem Teamcoaching ist höher, als bei einem Einzelcoaching. Deswegen ist die Bildung einer vertrauensvollen Beziehung zu den einzelnen Personen der Gruppe besonders wichtig.

Weitere Infos

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

  • Ein Beitrag in dem Sie lernen, wie Sie Ziele finden, formulieren, setzen und erreichen können.